weltkunstbulletin.com

Sport

Jarmolenko als Ersatz für Dembélé

Share
Konnte eine Einigung mit dem FC Barcelona im Fall

Der BVB verpflichtet Andriy Yarmolenko von Dynamo Kiew. Die offizielle Bestätigung soll folgen, wenn Dembélé im Laufe des Nachmittags beim FC Barcelona vorgestellt wurde. Laut übereinstimmenden Informationen des kicker und von ukrainischen Medien müssen die Dortmunder 25 Millionen Euro an Dynamo Kiew überweisen - eine regelrechte Schnäppchensumme angesichts der Ablösen, die derzeit im Weltfußball fällig werden.

Die wichtigsten Sport-News - direkt auf Ihrem Smartphone Neu in der SZ.de-App: Analysen und Ergebnisse im Fußball und bei wichtigen Sportereignissen direkt als Push-Mitteilung auf Ihrem Smartphone. mehr. "Ich bin sehr dankbar, dass Dynamo Kiew mir meinen Traum erfüllt hat, zu einem grossen europäischen Klub wechseln zu dürfen". In der Nationalmannschaft war er in 69 Spielen bislang 29 Mal erfolgreich.

Der ukrainische Fußballer der Jahre 2013, 2014 und 2015 gilt trotz seiner 1,89 Meter als technisch beschlagen und trickreich. "Ich werde in jedem Training hart arbeiten, um dem BVB dabei zu helfen, seine höchsten Ziele zu erreichen - um die geht es mir immer", sagte Jarmolenko. Yarmolenko soll den Medizintest absolvieren und als Ersatz für Ousmane Dembélé kommen. Der 20-jährige Franzose ist nach dem spektakulären BVB-Abgang am Montag beim FC Barcelona feierlich präsentiert worden, nachdem es kurzzeitig Gerüchte um fehlende Dokumente aus Dortmund gegeben hatte. Das teilte der BVB mit. In seinem neuen Vertrag ist eine Ablösesumme von 400 Millionen festgeschrieben.

Share