weltkunstbulletin.com

Sport

Mischa Zverev schlägt Thai-Son Kwiatkowski in fünf Sätzen

Share
Alexander Zverev

Die Nummer sechs der Welt setzte sich in drei Sätzen mit 7:6 (11:9), 7:5 und 6.4 gegen den Qualifikanten Darian King durch. "Ich habe meinen Rhythmus nicht gleich gefunden". Im Tiebreak hatte er zwei Satzbälle gegen sich: Einmal landete der Ball des Weltranglisten-168.an der Netzkante, beim zweiten unterlief dem Kontrahenten ein Doppelfehler.

In der zweiten Runde trifft Alexander Zeverev am Mittwoch auf Borna Coric. Den bisher einzigen Vergleich mit Coris hatte Zverev vor zwei Jahren verloren. "Hoffentlich kann ich besser spielen", meinte Zverev. Es war das erste Duell von Zverev gegen den 25-Jährigen vom Inselstaat Barbados. Erst nach 2:50 Stunden und einem Schmetterball war Zverevs Sieg perfekt. Er sei zu dritt und zu viert für einen Trainingsplatz eingeteilt gewesen. Für eine kuriose Szene sorgte der 22-jährige Amerikaner, als er nach Abwehr des dritten Matchballs Liegestütze absolvierte.

Vor den Zverev-Brüdern hatten Julia Görges und Florian Mayer ihre Partien gewonnen. Ausgeschieden sind Annika Beck, Anna Zaja, Mona Barthel und Carina Witthöft. "Wenn man in ein Turnier startet, ist immer eine besondere Anspannung zu merken", sagte sie. Der 30-Jährige holte gegen den US-amerikanischen Wilcard-Inhaber Thai-Son Kwiatkowski einen 1:2-Satzrückstand auf und siegte schließlich mit 7:6 (5), 4:6, 4:6, 7:5 und 6:3.

Share