weltkunstbulletin.com

Sport

Sidney Sam wechselt in die zweite Liga

Share
Sidney Sam könnte nach Stuttgart wechseln

Also doch: Sidney Sam und der FC Schalke 04 trennen sich endgültig.

Luke Hemmerich bleibt bis 2020 an Schalke 04 gebunden.

"Sidney erhöht die Qualität in unserem Kader nochmals enorm".

Bochums Sportvorstand Christian Hochstätter sieht bei Hemmerich viel Potenzial: "Er ist in der Defensive variabel einsetzbar, auch wenn seine bevorzugte Position die rechte Außenbahn ist". Über die Ablösemodalitäten vereinbarten die Klubs Stillschweigen, der Vertrag des 29-Jährigen auf Schalke wäre am Ende der Saison 2017/18 ausgelaufen.

Sam hielt sich zuletzt bereits beim Zweitligisten fit. "Ich bin hier in den vergangenen Wochen hervorragend aufgenommen worden und fühle mich bereits als Teil der Mannschaft", sagte Sam, der in Bochum für zwei Jahre unterschrieb.

"Schön, dass der Wechsel zum VfL geklappt hat". Eine Verpflichtung war allerdings deswegen unwahrscheinlich, da das Jahresgehalt Sams auf vier Millionen Euro geschätzt wurde, was für den VfL nicht zu stemmen war.

Zuletzt gab es auch Gerüchte, Sam stehe womöglich vor einem Engagement bei Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart.

Der schnelle, dribbelstarke, aber höchst verletzungsanfällige Linksfuß wechselte 2014 von Bayer Leverkusen zu Schalke.

Möglicherweise nimmt Sam nun Gehaltsabstriche in Kauf, außerdem ist eine Abfindung von Seiten der Schalker denkbar. Für die Königsblauen absolviert er allerdings nur insgesamt 22 Pflichtspiele.

Share