weltkunstbulletin.com

Unterhaltung

Helene Fischer begeistert beim Auftakt ihrer neuen Tour

Share
Helene Fischer Tourauftakt in Hannover

Was kann diese Frau nicht alles: Sie wirbelt wie eine professionelle Zirkusartistin durch die Luft, gibt den Takt an der Trommel vor und lässt es sogar einer Brunnen-Statue gleich aus ihrem Kleid regnen. Die derzeit erfolgreichste deutschsprachige Künstlerin ist wieder auf Tour, unterstützt von ihrer Band sowie zwölf Tänzerinnen und Tänzer und acht Akrobaten des weltberühmten Cirque du Soleil. Helene Fischer brachte am Dienstag die TUI Arena in Hannover zum Beben und hinterließ glückliche und beeindruckte Konzertbesucher.

Außerdem eine UFO-artige Plattform, die nur von wenigen Drahtseilen gehalten mitten in der Halle schwebte und Bühne für ihre vielleicht persönlichsten Momente in der Show war. Wenig später liess sie sich rund fünf Meter von einem Gerüst fallen - auf ein im Boden versenktes Trampolin. In Sachen Bühnenshow sind wir ja bereits einiges gewohnt von Helene Fischer, doch mit dem neuen Show-Konzept hat sich die 33-Jährige wieder einmal selbst übertroffen. Eine Ballade widmet sie ihrem Partner Florian Silbereisen, eine andere ihren Eltern.

Helene Fischer waghalsig in der Luft
"Atemlos schwindelfrei...: Auch waghalsige Akrobatik-Einlagen gehören zum Programm

Schon bis zur Pause nach 80 Minuten präsentiert die Entertainerin und ausgebildete Musical-Darstellerin vier sexy Bühnen-Outfits. Die Choreographie, für die sie monatelang geprobt hatte, klappte bei der Premiere pannenfrei.

Die aufwendigste Showproduktion für eine deutsche Künstlerin aller Zeiten setzte auch technisch wieder neue Maßstäbe. Die langjährigen Fans feiern besonderes die alten Hits - "Atemlos" singt Helene erst als letzte Zugabe. Hierzu gehörten unter anderem ein überdimensionaler Uhrzeiger, der die Künstlerin direkt über den Köpfen ihres Publikums kreisen ließ.

Share