weltkunstbulletin.com

Technologie

Amazon und Google streiten: Die Verlierer sind mal wieder die Kunden

Share
Mit Amazon Echo Show lassen sich aber auch Smart-Home-Geräte wie Überwachungskameras ansteuern

Google erklärte, dass Amazon selbst schuld an der Misere sei.

Mit Amazon Echo Show lassen sich aber auch Smart-Home-Geräte wie Überwachungskameras ansteuern (Bild: Amazon). Die Art und Weise, wie Amazon YouTube auf dem Gerät einbindet, verstieße gegen die Nutzungsbedingungen der Videoplattform, ließ man erklären. Google hat das Streamen von YouTube-Videos auf Amazons Echo Show nun unterbunden, stattdessen wird auf dem Display des Gerätes nun die Meldung angezeigt, dass "Google auf dem Amazon Echo Show YouTube nicht unterstützt". We hope to be able to reach an agreement and resolve these issues soon. "Es gibt keinen technischen Grund für diese Entscheidung, die enttäuschend ist und den Kunden von uns beiden schadet".

Google made a change today at around 3 pm.

Echo Show ist bisher nur in den USA seit Mitte 2017 erhältlich und konkurriert, zumindest was Musik von Youtube betrifft, mit dem Google Home. There is no technical reason for that decision, which is disappointing and hurts both of our customers.

So oder so: Der Gelackmeierte ist dabei natürlich hauptsächlich der Kunde, der sich für viel Geld das Teil gekauft hat und das vielleicht auch u.a. wegen der YouTube-Clips, die man darauf sehen kann. Von Seiten Googles hat man hingegen eine ganz andere Perspektive auf die Angelegenheit: Man sei mit Amazon seit Monaten in Verhandlung, um eine offizielle Lösung zu finden. Die Echo-Show-Besitzer sollten sich vielleicht eher drauf einstellen, dass diese Nummer ein bisschen länger dauern könnte. Die beiden Unternehmen sind schon öfter aneinander geraten - etwa auch zum Fire OS, das eine extrem modifizierte Android-Variante ohne Googles Dienste darstellt.

Wir alle müssen uns vielleicht auch damit abfinden, dass dies nicht der letzte Streit zwischen den zwei Tech-Giganten ist, die sich mit ihren Produkten mittlerweile immer häufiger ins Gehege kommen.

Share