weltkunstbulletin.com

Technologie

Apple Music: Über 30 Millionen zahlende Abonnenten

Share

Apple Music wächst weiter.

Mit dem Eintritt von Apple auf dem Markt für Musik-Streaming schienen sich die Kräfteverhältnisse zu verschieben: Apple verfügt nicht nur über Barreserven von rund 150 Milliarden Dollar (nach Abzug von Schulden) und durch die Erfolgsstory iTunes über die mutmaßlich besten Verbindungen zur Musikindustrie, sondern auch über einen Kundenstamm von über einer Milliarde. Seine Aussage bezieht sich auf die Anstrengungen Apples, die angestrebte Führungsrolle in diesem Marktsegment einzunehmen und dauerhaft zu halten. Allein: Spotify hat im gleichen Zeitraum mehr als 40 Millionen neue Abo-Kunden hinzugewonnen, die monatlich den gleich Preis bezahlen. Der schwedische Musikstreaming-Dienst hat seit langem stets doppelt so viele zahlende Abonnenten, über 60 Millionen waren es Anfang August.

Iovine kritisiert erneut die Konkurrenz kostenloser Angebote wie etwa Spotify Free oder auch Musikvideos auf YouTube.

"Ich glaube nicht, dass das, was wir aktuell anbieten, genug ist", erklärte der 63-jährige Musikveteran in für Apple ungewohnter Demut gegenüber dem Branchenorgan Billboard Magazine. Trotz des anhaltenden Wachstums ist Apple Music bislang klar auf dem zweiten Platz verblieben und offenbar auch nicht näher zu Marktführer Spotify aufgerückt. Es gehe darum, aus einem Fan einen "Superfan" zu machen.

Share