weltkunstbulletin.com

Technologie

Ghost Recon Wildlands - Termin für PvP-Modus "Ghost War"

Share
Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands

Sie ist ab dem 10. Oktober verfügbar.

Der erfolgreiche Taktikshooter Ghost Recon Wildlands erhält eine neue Aktualisierung. "Wir freuen uns darauf, Ghost War nach der Veröffentlichung weiter zu verfeinern und zu erweitern", sagt Lucian Istrate, Lead Game Designer von Ghost War bei Ubisoft Bukarest.

Ubisoft gewährt heute noch einmal neue Einblicke in den neuen PvP-Modus 'Ghost War' in 'Ghost Recon: Wildlands', der als kostenloses Update nachgereicht wird. Zusätzlich wird der neue Modus in regelmäßigen Abständen von Ubisoft mit neuen Inhalten versorgt.

Die offizielle Beschreibung: "In Ghost War treten zwei Teams aus vier Spielern in einer Deathmatch-Erfahrung gegeneinander an". Wie bereits im Hauptspiel ist hierbei das taktische Zusammenspiel als Trupp von besonderer Bedeutung, Strategie ist ebenso wichtig wie die Fähigkeiten des Einzelnen. Dafür müsst ihr vor allem im Team arbeiten, da ihr alleine nicht besonders weit kommen solltet. Die Mannschaften wählen aus verschiedenen Klassen, verteilt auf drei Kategorien - Sturmsoldat, Scharfschütze und Unterstützung. Jede von ihnen nimmt eine besondere Rolle auf dem Schlachtfeld ein und hilft, die riesigen offenen Karten zu durchqueren und die Gegner auszuschalten. Auch hat Ubisoft den finalen Klassentrailer veröffentlicht, der die verbleibenden Klassen und ihre Fähigkeiten vorstellt. "Ghost War" wird zudem neue PvP-Spielmechaniken wie "Unterstützungsfeuer" und "Geräuschmarkierungen" einführen, um einen strategischen und teambasierten Mehrspielermodus zu bieten.

Share