weltkunstbulletin.com

Geschäft

Kilometer Reichweite nach sechs Minuten: Toshiba verkündet Batterie-Revolution

Share
Ein Prototyp des neuen Akkus.  bild toshiba

Toshiba arbeitet gerade an einem Akku für Elektro-Autos, der sich viel schneller laden lässt als bisherige Modelle und weniger Verschleißerscheinungen aufweist. Im Vergleich zu herkömmlichen Lithium-Ionen-Batterien verdreifacht sich dadurch die Reichweite des Elektrofahrzeugs nach einer sechs-minütigen Schnellladung. Anhand von Prototypen habe man bereits die lange Lebensdauer und Betriebssicherheit des Akkus testen können.

Super Charge Ion Battery nennt sich das. Der Konzern plant, die nächste Generation seiner SCiB-Schnellladeakkus noch 2019 in den ersten Fahrzeugen zum Einsatz zu bringen.

Toshiba hat die Entwicklung seiner Lithium-Ionen-Batterie SCIB der nächsten Generation angekündigt, die ein neues Material verwendet, um die Kapazität der Anode der Batterie zu verdoppeln.

Der Schlüssel zur gesteigerten Effizienz ist das Titan-Nioboxid-Anodenmaterial, das nun zur Anwendung kommt. Zudem wird es bei der Titan-Nioboxid-Anode als unwahrscheinlich angesehen, dass während des schnellen Aufladens oder beim Aufladen bei kalten Temperaturen Lithium-Metall-Abscheidungen auftreten, die bislang eine Batterieverschlechterung und interne Kurzschlüsse verursachten.

Ein Teil der Forschungsarbeiten für den neuen Akku wurde laut Toshiba von Japans New Energy and Industrial Technology Development Organization (NEDO) gefördert. Seitdem hat das Unternehmen die Technologie kontinuierlich weiterentwickelt und die reelle Leistung verbessert.

Share