weltkunstbulletin.com

Medizin

WHO schlägt Alarm: Mehr als 120 Millionen Kinder leiden an Fettleibigkeit

Share

Wegen des weltweiten Bevölkerungswachstums gibt es heute generell weitaus mehr Kinder als vor 40 Jahren - die Zunahme bei Übergewicht und Fettleibigkeit wird in den WHO-Daten aber auch prozentual sehr deutlich.

Vor 40 Jahren galt eines von 100 Kindern als fettleibig.

In Ländern mit hohen Einkommen würden die Zahlen zwar nicht weiter steigen, verharrten aber auf viel zu hohem Niveau, sagte der Hauptautor der Studie, Majid Ezzati vom Imperial College London. Als Grund nennt die WHO unter anderem hohe Preise für gesunde Nahrungsmittel und zu wenig Bewegung. Dramatisch sei die Situation in den USA mit 23,3 Prozent adipöser Knaben und 19,5 Prozent stark übergewichtiger Mädchen. Behörden in aller Welt müssten Familien besser über gesunde Ernährung aufklären, junge Mütter animieren, mindestens sechs Monate lang ausschließlich zu stillen, in Schulkantinen gesünderes Essen anbieten und mehr Sportmöglichkeiten für Kinder schaffen.

Share