weltkunstbulletin.com

Welt

70-Jährige ersticht dementen Ehemann

Share
Polizisten führten die 70-Jährige

Im Hamburger Stadtteil Eilbek hat sich in der Nacht zum Sonnabend ein tödliches Ehedrama ereignet. Hierbei griff die 70-Jährige ihren 73-jährigen Ehemann mit einem Messer an. Die Mordkommission ermittelt. Offenbar gehen die Beamten davon aus, dass die Frau in Notwehr gehandelt hat.

Nach einem gewalttätigen Streit hat eine 70-Jährige am Wochenende ihren demenzkranken Ehemann erstochen.

Gegen 00.15 Uhr wurde das Notarztteam der Feuerwehr alarmiert. Ein Notarzt habe vergeblich versucht, den 73-Jährigen wiederzubeleben.

Die Mordkommission des Hamburger Landeskriminalamts hat die Ermittlungen übernommen. Dabei soll die Frau ihren Mann durch mehrere Messerstiche in den Oberkörper tödlich verletzt haben.

Nach den bisherigen Erkenntnissen kam es in der Wohnung des Ehepaars zunächst zu einem verbalen Streit, im weiteren Verlauf dann zu einer tätlichen Auseinandersetzung.

Die 70-Jährige wurde zunächst festgenommen, nach einer Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung aber wieder auf freien Fuß gesetzt.

Share