weltkunstbulletin.com

Welt

Saudi-Arabien hebt Blockade des Jemen teilweise auf

Share
UN warnen vor Hungersnot im Jemen

Ob die Flüge tatsächlich wieder aufgenommen wurden, blieb zunächst unklar.

Als erster Schritt würden innerhalb von 24 Stunden die Häfen unter Kontrolle der jemenitischen Regierung wieder geöffnet, darunter der Hafen in der südjemenitischen Stadt Aden. Die Koalition hatte die Flug- und Seehäfen am Montag geschlossen.

Nach dem eine ballistische Rakete von Jemen aus nach Saudi-Arabien abgefeuert wurde, schlossen Saudi-Arabien und die Koalition alle Grenzübergänge und Häfen ab.

Hilfsorganisationen warnten daraufhin, die Blockade verschlimmere die ohnehin schon dramatische humanitäre Lage im Jemen noch weiter. Der Waffenschmuggel des Irans an die Huthis müsse unterbunden werden. Dem Land drohe eine der größten Hungerkatastrophen weltweit. Mehr als 20 Millionen Menschen sind dort auf humanitäre Hilfe angewiesen. Ein von Saudi-Arabien geführtes Bündnis fliegt im Jemen Luftangriffe gegen Huthi-Rebellen. Auch die sunnitische Al-Kaida auf der Arabischen Halbinsel (AQAP) hat Teile des Landes in ihrer Gewalt.

Share