weltkunstbulletin.com

Sport

WM-Comeback? Gerüchte um Ibra

Share
Spekulationen um eine Rückkehr von Zlatan Ibrahimovic

Schweden schaltet Italien in der WM-Qualifikation aus und fährt nach Russland. Und das obwohl er selbst gar nicht mitgespielt hatte. Dazu schrieb er: "We are Zweden".

Aber es gab unweigerlich Fragen zum Stürmer von Manchester United, der seit April mit einer Bänderverletzung im Knie operiert wurde.

Für dieses Wortspiel musste der 36-Jährige, der seine Karriere im Nationaltrikot nach der EURO 2016 in Frankreich beendet hatte, im Internet viel Kritik einstecken. Da wolle einer Aufmerksamkeit erheischen, ohne etwas zum Erfolg beigetragen zu haben, so der Vorwurf. Millionen Fans feiern ihn genau dafür, für seine Unangepasstheit, sein Selbstverständnis und seine vorlaute Art. Der schwedischen Zeitung "Expressen" schrieb er eine vielsagende SMS mit dem Inhalt: "Wenn es nach mir geht, würde ich ihn persönlich dort abliefern". Vor den WM-Play-offs hatte er eine Rückkehr in die schwedische Nationalmannschaft allerdings noch ausgeschlossen.

Ob die Rückkehr des Ex-Kapitäns tatsächlich eine Option darstellt, lässt Schwedens Sportdirektor Lars Richt nach dem Spiel offen: "Das ist doch klar, dass ich dazu nichts sagen kann". Der zurückgetretene Superstar Zlatan Ibrahimovic feuert Spekulationen um sein Comeback an - mit einem Post bei Instagram.

"'Das ist unglaublich! Dieser Spieler [Ibrahimovic] hat vor anderthalb Jahren aufgehört, mit Schweden zu spielen, und wir sprechen immer noch über ihn", sagte Andersson.

Share