weltkunstbulletin.com

Medizin

Verdacht auf Keimbelastung: dm ruft Peelingmaske zurück

Share

Die Drogeriemarktkette dm ruft den Artikel "alverde naturschön Peelingmaske 100 ml" zurück. Betroffen ist die Ware mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 09/2019 und 10/2019. Das MHD ist leicht auf dem Tiegeletikett zu erkennen. Es ist dem Unternehmen nach nicht auszuschließen, dass das Produkt mit dem Keim Pseudomonas aeruginosa belastet ist.

Kunden, die das Produkt gekauft haben, sollten es nicht weiter verwenden. Der Kaufpreis wird erstattet. Im schlimmsten Fall kann der Keim zu Harnwegsinfekten, Meningitis, Darmbeschwerden, einer Ohrenentzündung oder Infektionen auf Brandwunden führen.

Mit circa zehn Prozent aller Krankenhausinfektionen gehört 'P. aeruginosa' zu den in Deutschland am häufigsten auftretenden Krankenhauskeimen.

Bei diesen Keimen seien Resistenzen gegen Carbapeneme aufgetreten.

Pseudomonas aeruginosa wird auch in einer Liste der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit den "12 Bakterienfamilien, die die größte Bedrohung für die menschliche Gesundheit darstellen", aufgelistet. Das sind Antibiotika, die in der Regel erst dann eingesetzt werden, wenn andere Antibiotika nicht wirken.

Share