weltkunstbulletin.com

Welt

Flüchtlinge auf Bundesstraße in Bayern ausgesetzt

Share
21 Flüchtlinge bei Haid Landkreis Sulzbach-Rosenberg

Menschen hat die Polizei am Samstagabend bei Sulzbach-Rosenberg auf der Bundesstraße aufgegriffen.

Neukirchen. 21 Flüchtlinge sind auf der Bundesstraße 14 in Neukirchen (Landkreis Amberg-Sulzbach) ausgesetzt worden. Bei der Gruppe waren auch fünf Kinder. Während die Landkreisbewohnerin mit ihrem Wagen die Personengruppe zum fließenden Verkehr hin absicherte, machten sich Beamte der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg, des Einsatzzuges der Operativen Ergänzungsdienste Amberg und der benachbarten Polizeiinspektion Hersbruck auf den Weg nach Haid. Wie die Polizei am Sonntagmorgen mitteilte, seien unter ihnen auch fünf Kinder im Alter zwischen zwei und sieben Jahren gewesen. Nach einer mehrere Tage dauernden Reise auf der Ladefläche eines Lastwagens waren sie kurz vor Haid am Fahrbahnrand ausgesetzt worden. Die Polizei fahndet überregional nach dem Lastwagen.

Über die Amberger Rettungsleitstelle konnte sodann in den Räumen der Polizeiinspektion ein Betreuungseinsatz hochgefahren werden. Die 21 Personen aus dem Iran, dem Irak und aus Afghanistan wurden inzwischen in eine Erstaufnahmeeinrichtung in Regensburg gebr.

Share