weltkunstbulletin.com

Geschäft

Lufthansas neue Business Class hat Sitz für Seitenschläfer

Share
Lufthansa stellt neue Business Class vor

Lufthansa hat eines ihrer bestgehüteten Geheimnisse gelüftet und das Konzept der brandneuen Business Class gezeigt.

Lufthansa hat erste Details zur neuen Business Class vorgestellt, die mit der Auslieferung der Boeing 777-9 ab 2020 eingeführt wird.

Außerdem werde die Rückenstütze so konzipiert sein, dass darin die Schulter eines Seitenschläfers versinken könne. Die Wirbelsäule bleibe damit gerade und ein erholsamer Schlaf sei damit auch in Seitenlage optimal möglich, heißt es im entsprechenden Pressetext. Das Herzstück bildet der neue Sitz, den Lufthansa gemeinsam mit den Kunden exklusiv entworfen hat. Über 500 Gäste haben die Entwicklungsstufen intensiv begleitet. "Konsequent und kontinuierlich haben wir in den vergangenen Jahren die Premium-Angebote für unsere Gäste weiterentwickelt und Lufthansa modernisiert". Zentral sind dabei die Sitze und die Technik.

Die neue Boeing 777-9 bietet gegenüber ihren Vorgängermodellen eine breitere Kabine. Dieser Raum wird in der neuen Business Class genutzt, um den Komfort für die Passagiere nochmals deutlich zu steigern. Jeder Fluggast wird dann einen direkten Zugang zum Gang haben. Dies wird ermöglicht durch die Sitzkonfiguration 1-2-1 und 1-1-1. Ingesamt verspricht die Airline Kunden von allem, woran es in Flugzeugen zumeist mangelt, mehr: mehr Platz, mehr Privatsphäre, großzügigere Staufächer und Ablageflächen. Das neue Konzept bietet Kunden je nach individuellem Bedürfnis zusätzlich die Auswahl aus verschiedenen Raumoptionen.

Sie können beispielsweise wählen, ob sie Platz für ein extralanges Bett haben wollen oder lieber die doppelte Arbeitsfläche. Die neue Highend Business Class der Lufthansa bietet Geschäfts- und Urlaubsreisenden ein unvergleichlich luxuriöses, gesundes und entspanntes Flugerlebnis.

Der Kampf im Business-Class- und First Class-Segment ist groß - gerade die arabischen Airlines wie Emirates oder Qatar Airways setzen auf Luxus und Komfort. Dank digitaler Schnittstellen lassen sich alle Funktionen des Sitzes und das Entertainment-System über das persönliche Endgerät steuern. Smartphones und Tablets können ohne Kabel am Sitz aufgeladen werden.

2018 sollen die Business-Kunden bereits erste Änderungen spüren: So sollen ab Frühjahr auf den Interkontinentalflügen Matratzen, Schlaf-Sweater und neue Bettdecken eingeführt werden.

Share