weltkunstbulletin.com

Unterhaltung

Jay Z und Kanye West haben sich versöhnt

Share
Die Beziehung zwischen Kanye West und Jay-Z ist kompliziert

Zurecht, wie nun ans Licht kommt.

Narben aus der Vergangenheit hätten dazu geführt, dass er seine Frau emotional von sich weggestoßen habe. Auch Scheidungsgedanken gab es offenbar.

Rapper Jay-Z (47, "4:44" ) hat in einem Interview mit "T: The New York Times Style Magazine" über seine Ehe mit Beyoncé (36, "Lemonade" ) gesprochen, die offenbar tatsächlich schon einiges überlebt hat. Beyoncés Album 'Lemonade' aus dem Jahr 2016 ist voller Andeutungen über die Untreue ihres Mannes und Jay-Z spricht in seinem neuen Album '4:44' offen über seine Schuldgefühle. Er lässt auch durchblicken, dass die Beziehung dadurch ernsthaft auf der Kippe stand.

"Die meisten Leute gehen und die Scheidungsrate liegt bei 50 Prozent oder so, weil die meisten Leute sich nicht selbst anschauen können". Das Schwerste ist, den Schmerz, den du verursacht hast, im Gesicht des anderen zu sehen, und dann musst du mit dir selbst klarkommen", erklärt der Musiker und ergänzt: "Die meisten Leute wollen das nicht. Man will nicht in sich hineinschauen. Aber das wichtigste ist, was ich jetzt verstanden habe, dass alles miteinander verbunden ist. Jedes Gefühl ist verbunden und hat eine Ursache... Immer wieder hatten Medien über einen Bruch mit Jay-Z spekuliert.

Erfahrungen in der Kindheit hätten ihn geprägt, erklärt er zudem: "Du gehst in den Überlebensmodus, und wenn du in den Überlebensmodus gehst, was passiert dann?" Du unterdrückst alle Emotionen. In seinem Fall gehe das tief: "Und dann passieren all diese Dinge: Untreue".

Sowohl Jay-Z als auch Beyoncé hätten ihre Musik als "eine Art von Therapie" genutzt. "Wir haben unsere Kunst fast wie eine Therapiesitzung benutzt", sagte der Künstler und fügte hinzu, dass es schmerzhaft und "sehr, sehr unangenehm" gewesen sei, diese zutiefst persönlichen Tracks füreinander zu spielen.

Die US-Rapper Jay-Z (47) und Kanye West (40) scheinen ihre Streitigkeiten beigelegt zu haben.

Share