weltkunstbulletin.com

Geschäft

Rückruf bei Rewe und Real: Antibiotikum und Schimmelpilz! Mehrere Lebensmittel zurückgerufen

Share
Rewe ruft tiefgefrohrene Garnelen zurück

Der Supermarkt Rewe ruft bundesweit eine ganze Charge "ja!"

REWE ruft die tiefgekühlten ja! In einigen Proben wurden Antibiotika-Rückstände gefunden.

Die rohen Garnelen (Litopenaeus vannamei) kommen aus einer Aquakultur (eine intensive Teichwirtschaft) in Vietnam (Farmregion Ca Mau).

Köln/Düsseldorf In Garnelen der Handelsmarke "ja!" wurden Rückstände von Antibiotikum gefunden.

Betroffen sei das Produkt mit den Daten EAN 4388840222964 sowie MHD 14.04.2019 mit Los VN 786V 088, teilte das Unternehmen am Mittwochabend in Köln mit.

Wer die Garnelen gekauft hat, wird dringend dazu aufgerufen, sie nicht zu verzehren!

Kunden können die Ware im jeweiligen Markt zurückzugeben. Der Kaufpreis wird Ihnen erstattet. Das Unternehmen bedauert den Vorfall ausdrücklich.

Der Lebensmittelhändler Real teilte mit, dass die Firma Le Antichi Bonta di Calabria den Artikel "Feigen aus Kalabrien" vorsorglich zurückruft.

In einer Probe sei ein erhöhter Gehalt an Mykotoxinen (Schimmelpilzgifte) festgestellt worden. Bei Fragen können sich Kunden an diereal-Servicenummer 0800 503 5418 wenden.

Share