weltkunstbulletin.com

Medizin

Tuberkulose-Schock: Tödliche Krankheit in Dresdner Gymnasium ausgebrochen

Share
BuzzTödliche Krankheit ausgebrochen Gymnasium in Dresden geschlossen

Nun befürchtet die Schulleitung, dass sich mehrere Menschen angesteckt haben könnten. Die Bildungseinrichtung im Ortsteil Dobritz macht wegen eines aufgetretenen Tuberkulosefalls dicht. Der TBC-Fall sei bereits Anfang des Schuljahres bei einer Routineuntersuchung festgestellt worden. Im Rahmen einer Routineuntersuchung stellte sich nun jedoch heraus, dass sich eventuell Schüler und/oder Lehrer mit den Bakterien angesteckt haben.

Um weitere Fälle zu vermeiden, habe sich der Hotel-und Gaststättenverband (Hoga), von dem die Schule betrieben wird, zu der vorsorglichen Maßnahme entschieden.

"Am Montag werden alle Lehrer untersucht und am Dienstag Schüler der Klassen, die mit der Person häufig Kontakt hatten", so Geschäftsführerin Regina Kirschstein zu TAG24. Anfang der kommenden Woche soll das Dresdner Gymnasium erstmal geschlossen bleiben, um die nötigen Untersuchungen durchzuführen. Ob es sich dabei um einen Lehrer oder einen Schüler handelt, wurde bisher nicht verraten. Für die Schüler der 5. und 6.

Tuberkulose ist weltweit die tödlichste Infektionskrankheit und befällt die Lungen. Allein 2015 starben laut WHO 1,4 Millionen Menschen daran.

Übertragen wird TBC durch das Einatmen infektiöser Tröpfchen.

Share