weltkunstbulletin.com

Technologie

IOS Datums-Bug samt iPhone-Absturz durch Update behoben

Share
Problemlösen Apple Gleichheitszeichen Betriebssystem Software-Fehler Benachrichtigung Haken Werbung Telefon Offenbar Deixis

iPhones und iPads können mit iOS 11 in eine Absturzschleife geraten: Ab Samstag, den 2. Dezember führen offenbar bestimmte lokale Benachrichtigungen von Apps dazu, dass das für den Homescreen verantwortliche Springboard abstürzt - auch wiederholt - und Neustarts des Gerätes auslöst, wie Nutzer berichten. Die Internetseite "MacRumors" dokumentierte den Datumsfehler, der Apples Support vor Ort an die Grenzen brachte. Apple hat bereits ein Update zur Fehlerbehebung ausgerollt. Extrem viele Meldungen diesbezüglich gab es in Australien, dort sollen Kunden die Apple Stores mit Supportanfragen praktisch "überschwemmt" haben.

Zunächst empfahl Apple, das Datum der Geräte manuell auf einen anderen Tag zu ändern, da das Datum des 2. Dezembers 2017 den Fehler offenbar ausgelöst hat.

Dieses trägt die Versionsnummer 11.2 und behebt den Fehler, doch während der Installation kann es weiterhin zu Abstürzen kommen. Über Reddit wurde empfohlen die Hintergrund-App-Aktualisierung zu deaktivieren. Das betroffene iPhone oder iPad führt wohl dann einen Soft Reboot aus.

Apple reagiert auf die gehäuften Fehlermeldungen aus dem pazifischen Raum und veröffentlichte vorzeitig das neue Update, um den Nutzern in Europa und Amerika eine sofortige Lösung anbieten zu können. Das Update soll nicht nur den Datums-Bug beheben, sondern liefert gleich einige neue Funktionen mit.

Share