weltkunstbulletin.com

Technologie

Samsung stellt 512-GB-Chips für Smartphones vor

Share
Bild Samsung

Einem Leak auf Twitter zufolge startet Samsung die Produktion neuer und schnellerer Speicherchips mit 512 GB.

Viel Speicher auf kleinstem Raum: Samsung hat mit der Massenproduktion von 512-Gigabyte-UFS-Speichern begonnen.

Die bislang größten eUFS-Chips (embedded Universal Flash Storage) hatten ein Speichervermögen von 256 Gigabyte. Das Unternehmen produziert den auf dem UFS-2.1-Standard basierenden Speichermodul unter Verwendung seiner kürzlich eingeführten V-NAND-Chips mit 64 Lagen à 512 Gigabit, man stapelt also wie üblich reichlich NAND-Speicher dreidimensional übereinander und steigert so die Kapazität deutlich. Samsungs neue Flash-Chips haben. Im Vergleich zu den bisherigen eUFS mit 256 Gigabyte Kapazität, sollen die neuen Chips nicht nur doppelt so viel Speicherplatz zur Verfügung stellen, sondern auch mit höheren Schreib- und Leseraten aufwarten können. Der Hersteller verspricht unter anderem, dass man mit dem eingebauten Controller Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 255 Megabyte pro Sekunde erreicht, während beim Lesen bis zu 860 MB/s möglich sein sollen. Man darf auch nicht vergessen: Speicher ist auch immer eine teure Sache. Samsung selber hat natürlich noch nicht verraten, in welchen Geräten man den Speicher verbauen möchte, von daher ist unklar ob es schon ein Samsung Galaxy S9 mit 512 GB Speicheroption geben wird.

Share