weltkunstbulletin.com

Welt

Festnahme in Graz wegen Terrorverdachts: 25-Jähriger in Haft

Share

In Graz könnte ein terroristischer Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt geplant gewesen sein: Vergangenen Freitag wurde ein Bosnier verhaftet, der sich Videos solcher Amokfahrten angeschaut und diese Gewalttaten gegenüber Mitbewohnern gelobt haben soll.

Die Grazer Polizei hat einen Mann wegen dringenden Terrorverdachts festgenommen. Der Mann hatte sich verdächtig gemacht, indem er einschlägige Videos über Amokfahrten angesehen haben soll. Ebenso machte er dort vor Zeugen gewaltverherrlichende und radikale Aussagen. Zusätzlich hätte er sich mehrmals über das Mieten von Fahrzeugen erkundigt. So soll er früher regelmäßig eine Moschee in Graz-Lend besucht haben, die nach der Anti-Terror-Razzia Ende Jänner in Graz geschlossen wurde.

Das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung hatte einen Hinweis erhalten und den 25-Jährigen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz festgenommen. Der Verdächtige befindet sich in der Justizanstalt Graz-Jakomini in Untersuchungshaft, bestätigte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Graz.

Bei der Festnahme soll laut "Krone" in seiner Jackentasche auch eine Zeitung gefunden worden sein, auf deren Titelseite über den Terroranschlag von Nizza berichtet wurde.

Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) sagte nach der Festnahme: "Der Fall zeigt deutlich, dass wir weiterhin alles in unserer Macht Stehende tun müssen, um Terrorismus und Extremismus keinen Platz in unserer Gesellschaft zu lassen. Wir müssen daher sicherstellen, dass die Polizei künftig noch bessere Instrumente zur Hand hat, um Terroristen und Schwerkriminelle rechtzeitig aus dem Verkehr zu ziehen".

Share