weltkunstbulletin.com

Technologie

ProtonMail Bridge E-Mail-Verschlüsselung für Desktop E-Mail (Windows und Mac)

Share

Darauf haben ProtonMail-User schon lange gewartet: Dass sie ihre verschlüsselten Mails des Schweizer Webdienstes auch mit einem regulären E-Post-Client wie Outlook, Thunderbird oder Apple Mail verwalten können.

ProtonMail erlaubt es, dass Nutzer mit ihrem gewohnten Mail-Client sicher mit dem ProtonMail-Konto verbunden werden.

ProtonMail Bridge unterstützt derzeit Windows und macOS. Die Bridge fungiert gewissermaßen als euer eigener Mail-Server, basierend auf IMAP- und SMTP-Protokollen. Die Verschlüsselung und Dechiffrierung des Mail-Verkehrs erfolgt direkt auf der Bridge, wodurch die Sicherheit der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nach dem Zero-Access-Prinzip gewahrt bleibt. Darüber hinaus ist damit auch die gleichzeitige Nutzung von mehreren ProtonMail-Adressen und Konten möglich.

"Auf diese Weise können Standard-E-Mail-Clients, die keine End-to-End-Verschlüsselung nativ unterstützen, die Verschlüsselung ohne Modifikation unterstützen". Die Mail-Verschlüsselungs-Lösung ist umständlich in der Einrichtung und erfordert, dass sowohl Sender als auch Empfänger es eingerichtet haben.

Als lokal installiertes Tool ist die Bridge wie alle anderen Programme anfällig für Schadsoftware. Bezahlende Benutzer können ProtonMail Bridge ab sofort herunterladen und nutzen.

Darüber hinaus wollen die Entwickler nach Fertigstellung der technischen Dokumentation des Bridge-Codes den Quellcode als Open Source veröffentlichen, wodurch Nutzer das Tool auf Wunsch auch selbst kompilieren können. "Die ProtonMail Bridge ist wörtlich eine Brücke zwischen der unverschlüsselten und verschlüsselten Welt".

Share