weltkunstbulletin.com

Welt

Tirol: Zwei Deutsche von Lawinen in Österreich mitgerissen

Share

Dabei wurde der junge Mann am frühen Mittwochnachmittag von den Schneemassen rund 50 Meter mitgerissen, bis er gegen eine Lawinenbebauung bedrückt wurde.

Ein 19-jähriger Snowboardfahrer aus dem Landkreis Havelland fuhr im Skigebiet Fieberbrunn abseits der präparierten Piste und löste ein sogenanntes Schneebrett - eine Lawine, die quer zum Hang rutscht - aus, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Nahe der Bergstation Reckmoos Nord verließ er den gesicherten Skiraum und fuhr in den Steilhang ein.

Der Mann wurde zum Glück nur teilverschüttet und konnte selbständig die Rettungskette in Gang setzen.

Innsbruck - Diesen Schnee-Ausflug hatte sich der 19-Jährige mit Sicherheit anders vorgestellt - doch am Ende konnte er seinem Schutzengel danken. Johann geflogen. Am Abend wurde er allerdings noch in die Klinik Innsbruck überstellt.

In Westendorf (Bezirk Kitzbühel) löste ebenfalls am Mittwoch ein 56 Jahre alter Tourengeher aus Bayern bei seiner Skiabfahrt eine Lawine aus und wurde rund 40 Meter mitgerissen. Er konnte aber sein Airbagsystem auslösen und wurde nur teilverschüttet. Er wurde unverletzt von einem Hubschrauber ins Tal geflogen.

Share