weltkunstbulletin.com

Welt

May und Juncker unmittelbar vor Treffen zum Brexit

Share

Die britische Premierministerin Theresa May ist heute Früh zu einem Gespräch mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und EU-Chefunterhändler Michel Barnier in Brüssel eingetroffen.

In der Früh verschickte Junckers Kabinettschef Martin Selmayr ebenfalls via Twitter kommentarlos das Bild eines Rauchfangs mit weißem Rauch - offenbar in Anlehnung an die Tradition des Vatikans bei einer erfolgreichen Papstwahl.

Ein Sprecher von May bestätigte die Telefonate und sagte ebenfalls, die Verhandlungen liefen weiter. Die EU-Kommission steht hinter Irland. Ein "Treffen am frühen Morgen" sei möglich. Beide trafen sich um kurz vor 07.00 Uhr im Gebäude der EU-Kommission.

Die Staats- und Regierungschefs der anderen 27 Mitgliedstaaten wollen beim EU-Gipfel am 14. und 15. Dezember entscheiden, ob es "ausreichende Fortschritte" bei zentralen Austrittsfragen in den Verhandlungen mit Großbritannien gibt.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und May hatten am Montag in mehrstündigen Gesprächen keinen Durchbruch erzielt. Vor allem ging es dabei um die Frage der EU-Grenze auf der irischen Insel. Die nordirische Partei DUP, die Mays Minderheitsregierung toleriert, fürchtet eine zu enge Anbindung an die EU. Nach Angaben aus der DUP verhandelten May und DUP-Chefin Arlene Foster in der Nacht auf Freitag.

Share