weltkunstbulletin.com

Technologie

Apple hängt Konkurrenz bei Geräte-Neuaktivierungen zu Weihnachten ab

Share
Inbetriebnahmen nach Formfaktor

Denn der Anteil der Tablets, vor allem der kleinere Tablets, sinkt kontinuierlich: Zu Weihnachten 2017 machten kleinere Tablets nur noch 4 Prozent (2016: 8 Prozent) unter den Neuanmeldungen aus und größere Tablets kamen noch auf 8 Prozent (2016: 9 Prozent). Denn Apple verkauft das iPhone 6 in vielen Industriestaaten gar nicht mehr, sondern es ist nur noch in einigen wirtschaftlich schwächeren Staaten erhältlich. Unter den Weihnachtsbäumen dürften auch viele Pixel 2 gelegen haben. Bei den Top-Smartphones schauen unter anderem Flurry Analytics und Localytics auf die Zahl der aktivierten Geräte. Google konnte sich beim Pixel 2 zwar über einen Weihnachtsschub freuen, blieb aber hinter der Konkurrenz zurück.

Flurry Analytics hat, wie jedes Jahr, eine Statistik veröffentlicht, welcher Smartphone-Hersteller Weihnachten gewonnen hat.

44 Prozent aller Smartphones und Tablets, die in der US-Weihnachtswoche vom 19. bis 25. Dezember 2017 aktiviert wurden, sind iPhones und iPads.

Und wo liegt das iPhone X, werdet Ihr Euch fragen? Samsung kam dagegen nur auf einen Anteil von 26 Prozent unter allen erstmaligen Inbetriebnahmen im oben genannten Zeitraum. Huawei kommt auf 5 Prozent; Xiaomi, Motorola, LG und das hierzuladen kaum bekannte Oppo kommen jeweils auf 3 Prozent und Vivo auf 2 Prozent.

"Aktivierung" bezeichnet den Vorgang, wenn ein Smartphone erstmals eingeschaltet wird und Apps genutzt werden. 15 Prozent entfielen auf das iPhone 7, knapp 15 Prozent auf das iPhone 6.

Dass durchaus auch eine ganze Reihe an Pixel-2-Smartphones unter den Weihnachtsbäumen gelegen haben dürften, zeigen die Analysedaten von Localytics.

Aufgeschlüsselt wurden die Aktivierungen vor den Feiertagen auch hinsichtlich von Apples verschiedenen iPhone-Modellen.

Auch Localytics wirft einen genaueren Blick auf die Apple-Smartphones. So aktivierten neue Nutzer das Pixel 2 um 38,61 Prozent und das Pixel 2 XL um 31,41 Prozent häufiger als im Vergleichszeitraum, während das iPhone X nur 28,72 Prozent Zuwachs erreichte. Den Zahlen zufolge hat sich nach Weihnachten der Anteil der iPhone-X-Modelle an der gesamten iPhone-Flotte auf 5,3 Prozent erhöht.

Danach folgen mit dem iPhone 6s (12,6 Prozent) und iPhone 7 Plus (10,4 Prozent) wieder zwei ältere Smartphones.

iPhone und iPad dominieren die Liste der weltweiten Geräte-Neuaktivierungen rund um die Festtage an, das zeigt sich in einer Untersuchung des Analyse-Unternehmens Flurry.

Share