weltkunstbulletin.com

Sport

Rebensburg Zweite im letzten Riesenslalom des Jahres

Share
Viktoria Rebensburg auf der Fahrt zu ihrer Bestzeit in Lienz

Nach dem verpatzten Weltcup in Courchevel war es für Rebensburg in ihrer Lieblingsdisziplin nach zwei Siegen zum Saisonstart der dritte Podestplatz im vierten Rennen.

In Lienz (Österreich) fehlen der Deutschen gerade einmal vier Hundertstel auf Siegerin Federica Brignone (27) aus Italien. Mikaela Shiffrin, die Dominatorin im Lienz-Slalom, holte mit nur acht Hunderstel Rückstand auf die Italienierin den dritten Platz. Die beste Schweizerin Lara Gut belegte den 10. Platz. Nach dem ersten Lauf waren die ersten sieben Fahrerinnen sogar nur durch 28 Hundertstel getrennt gewesen.

Brignone errang ihren sechsten Sieg im Weltcup, den ersten in diesem Winter. Wegen einer Adduktoren-Verletzung war die 27-jährige Brignone erst vor einem Monat in die Saison eingestiegen. Bei Halbzeit hatte die Tessinerin auf Position elf gelegen. Die Schwyzerin, die zum Saison-Auftakt in Sölden als Sechste ihr Potential im Riesenslalom angedeutet hatte, fiel dadurch vom 15.in den 19. Sie büsste im zweiten Durchgang noch vier Positionen ein und belegte lediglich den 26.

Share