weltkunstbulletin.com

Sport

Taylor zieht ins Halbfinale der Darts-WM ein

Share
Phil Taylor

Der 57-jährige Engländer warf Mitfavorit Gary Anderson aus Schottland mit 5:3 aus dem Turnier und untermauerte damit in London seine Ambitionen auf den 17. WM-Titel. In der Runde der letzten Vier trifft "The Power" nun auf Jamie Lewis aus Wales.

Die Darts-Legende darf weiter von seinem 17. WM-Titel träumen. Der Niederländer musste am Freitagabend in London gegen seinen Landsmann Raymond van Barneveld über die volle Distanz von neun Sätzen und besiegte den früheren Weltmeister mit 5:4. "Ich bin wirklich froh, dass ich als Sieger herausgekommen bin", sagte der Titelverteidiger nach dem Match. "Ich habe nicht gedacht, dass Barney so stabil sein würde".

Cross hatte es wenige Stunden zuvor ähnlich spannend gemacht. Zuvor war Van den Bergh nach 1:4-Rückstand nochmals ins Spiel zurückgekommen. "Ich habe einfach daran geglaubt, dass ich es noch schaffen kann", erklärte Van den Bergh.

Der 16-malige Champion Taylor zeigte sich im Match gegen Anderson noch einmal von seiner besten Seite. Während sich Rob Cross bei seinem ersten WM-Viertelfinale ein nervenaufreibendes Duell lieferte, blieb Jamie Lewis eiskalt. Der Waliser, aktuell nur die Nummer 46 der Geldrangliste, gewann deutlich mit 5:0 gegen Darren Webster (England) und steht zum ersten Mal in seiner Karriere im Halbfinale der Weltmeisterschaft.

Der Weltranglistenzweite Peter Wright ist in der 2. Mit seinen ersten sechs Darts traf Lewis zu Spielbeginn gleich fünfmal die Triple-20, das höchste Punktefeld. Gegen Webster gelang dem 26-Jährigen gleich 14 Mal die Höchstpunktzahl von 180 Zählern.

Share