weltkunstbulletin.com

Unterhaltung

Dollar für ein Date mit Emilia Clarke

Share
Emilia Clarke + Brad Pitt

Im Laufe der Versteigerung stieg auch Clarkes Co-Star, Jon-Snow-Darsteller Kit Harington, ein, und verkündete, ebenfalls bei dem Treffen dabei sein zu wollen. Unter den Gästen war auch Brad Pitt, der zunächst 90.000 Dollar für das gemeinsame Filmerlebnis bot. Das sah ein unbekannter Besucher der Gala offenbar genauso - er ersteigerte den Serienabend mit Clarke und Harington für 160.000 Dollar. Nach dem schweren Erdbeben in dem Karibikstaat im Januar 2010 gründete Penn die J/P Haitian Relief Organization, die sich des Krisenmanagments des Landes annimmt.

Etwas später war Pitt durchaus bereit, ganze 120.000 Dollar auszugeben. Das dürfte Brad Pitt und Emilia Clarke allerdings auch nicht stören.

Insgesamt, so "Variety", wurden an dem Abend mehrere Millionen Dollar eingenommen. Sean Penn lobte der Schauspieler unterdessen für seinen Vorbildcharakter in der philantropischen Arbeit für Haiti. Der Oscar-Preisträger hielt während der Veranstaltung eine Rede, in der er zum wiederholten Male auf die Konsequenzen des Klimawandels hinwies und die aktuelle US-Regierung unter Präsident Donald Trump für den Vorstoß kritisierte, die Anzahl von Offshore-Bohrungen massiv zu erhöhen und wissenschaftliche Fakten zu ignorieren. "Nur weil er Brad Pitt ist, heißt das nicht, dass man nicht gegen ihn bieten kann", sagte der Versteigerer laut "People".

Share