weltkunstbulletin.com

Sport

Schüsse auf Auto Sollte Fußball-Star Deniz Naki ermordet werden?

Share

Der frühere St-Pauli-Spieler hat Anzeige erstattet.

Feige Attacke auf Deniz Naki (28): Unbekannte Schützen sollen am Montag auf der A4 auf das Auto des ehemaligen Kiezkickers gefeuert haben.

Die Schüsse seien aus einem schwarzen Kombi abgefeuert worden, der auf linken Spur etwas zurückgesetzt gefahren sei.

Er sei auf der Spur ganz rechts gefahren, als er plötzlich Schüsse gehört habe. Naki schilderte die Attacke gegenüber der "Welt" detaillierter: "Ich habe mich sofort weggeduckt und bin dann rechts auf den Standstreifen gerollt".

Die Aachener Polizei hat bestätigt, dass es Schüsse auf ein fahrendes Auto gegeben hat. Der schwarze Kombi sei danach weitergefahren. Zur Identität des Beschossenen wurde nichts mitgeiteilt. Die Hintergründe des Zwischenfalls, der der Polizei gegen 23 Uhr am Sonntagabend gemeldet wurde, waren zunächst unklar. Das zumindest behauptet die Linken-Politikerin Cansu Özdemir auf Twitter.

Nach Angaben eines Polizeisprechers vom Montagmorgen ermittelt die Staatsanwaltschaft Aachen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Pauli, bevor er zum SC Paderborn wechselte. Er wuchs in Düren auf und steht inzwischen bei dem kurdischen Verein Amed Sportif Faaliyetler unter Vertrag, der in der dritten türkischen Liga spielt. Ihm wurde Terrorpropaganda für die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK vorgeworfen.

Share