weltkunstbulletin.com

Technologie

Erfolgreicher Dezember: Sony hat in der Weihnachtszeit 6 Mio. Konsolen verkauft

Share

Richtig zufrieden scheint die japanische Firma, die gerade erst zwei Millionen VR-Headsets verkauft hat, damit jedoch noch nicht zu sein, denn aktuellen Medienberichten zufolge überlegt die Firma, wie sich ein kompletteres und diversifiziertes Angebot an Spielen bereitstellen kann.

Am Rande der CES 2018 in Las Vegas ist Sony während ihrer Pressekonferenz auch ein wenig auf die PlayStation 4 eingegangen und bestätigte dort, dass man im vergangenen Weihnachtsgeschäft rund 6 Millionen Konsolen ausgeliefert hat. Das ist allerdings weniger, als noch im Jahr zuvor. Neue, offiziell veröffentlichte Zahlen aus dem zurückliegenden Weihnachtsgeschäft untermauern dies nun.

Die letzte von Sony genannte Zahl stammte von Ende April 2017 und lag bei weltweit knapp über 60 Millionen verkauften PlayStation 4. Besonders beeindruckend: ganze 31,5 Millionen "PlayStation Plus"-Abonnenten gibt es bereits".

Zwar darf sich Sony über ein erfolgreiches Weihnachtsgeschäft freuen, muss aber durchaus eine kleine Stagnation in den Verkaufszahlen hinnehmen.

Mit einem Blick auf die Software wird ergänzt, dass im besagten Zeitraum 55,9 Millionen Spiele verkauft wurden - retail wie digital.

Insgesamt habe Sony damit inzwischen 73,6 Mio PlayStation-4-Geräte verkauft und im Dezember außerdem Rekordzahlen bei den Verkäufen im PlayStation Store erzielt. In diesem Jahr sah sich die Konsole aber bekanntlich auch frischer Konkurrenz in Form der Hybridkonsole Nintendo Switch und der leistungsstarken Xbox One X ausgesetzt.

Share