weltkunstbulletin.com

Technologie

HTC Vive 2 wird wohl am Montag auf der CES vorgestellt

Share
CES 2018: HTC stellt neues Upgrade des Vive-Headsets vor

In dem Virtual-Reality-Headset HTC Vive Pro verrichten zwei OLED-Displays mit einer gemeinsamen Auflösung von 2880x1600 Pixeln (1440x1600 pro Auge) ihre Arbeit - ähnlich wie bei der Vive Focus (Standalone-VR-Headset für den chinesischen Markt). Die Displays der VR-Brille haben demnach eine deutlich höhere Auflösung als jene der ersten Vive, also mehr als 1080 x 1200 Pixeln pro Auge.

HTC spricht von einer Steigerung der Auflösung um 78 Prozent gegenüber dem aktuellen Vive HMD. Vive Pro verfügt außerdem über eingebaute, leistungsstarke Kopfhörer mit integriertem Verstärker. Zu den weiteren Verbesserungen gehören Dual-Mikrofone mit aktiver Geräuschunterdrückung und Dual-Frontkameras. Weitere Einzelheiten zur Verfügbarkeit und zum Preis von Vive Pro will HTC in Kürze bekannt gegeben.

HTC möchte am Montag auf der CES ein neues Modell der HTC Vive präsentieren.

Höchstwahrscheinlich bedeutet das Teaserbild, dass HTC am Montag zur Eröffnung der Technikmesse CES einen Nachfolger der HTC Vive vorstellen wird.

Die HTC Creative Labs haben außerdem ein Upgrade für den nativen VR-Videoplayer Vive Video ausgerollt. Der Vive Wireless Adapter wird im dritten Quartal 2018 an Kunden weltweit ausgeliefert. Gerade für VR-Enthusiasten ist das ein Upgrade, das sich auf jeden Fall lohnen wird. Zusätzlich zu den neuen Funktionen und UI-Upgrades hat Vive Video Inhalte von Vimeo integriert, der weltweit größten Plattform für hochqualitative werbefreie Video-Inhalte und Treffpunkt für Millionen von Videoproduzenten weltweit.

Share