weltkunstbulletin.com

Unterhaltung

Kritik an H&M: Schwarzer Bub wirbt für "Affen"-Pulli"

Share
180108_HM Beispielbild

Der Pulli war Teil einer Safari-Kollektion und wurde im britischen Onlineshop angeboten. Zu sehen war ein afrikanisch-stämmiger Junge in einem Hoodie auf dem zu Lesen war: "Coolster Affe im Dschungel".

Aktueller Auslöser ist ein Werbefoto mit einem dunkelhäutigen Jungen, der ein Sweatshirt mit der Aufschrift "Coolest Monkey in the Jungle" trägt.

Im Netz kritisieren viele User den Pullover und die werbliche Gestaltung als rassistisch. Andere Pullover mit reinen Tiermotiven werden auf der Website mit weißen Kindern beworben.

Designer Alex Medina schrieb auf Twitter, dass man im Jahr 2018 "keinesfalls derart nachlässig und ohne Bedacht" agieren dürfe. "Das Bild wurde nun von allen H&M-Kanälen gelöscht und wir entschuldigen uns bei allen, die sich davon beleidigt gefühlt haben", sagte Anna Eriksson, Sprecherin des Unternehmens, gegenüber CNN.

Am Montag entschuldigte sich die schwedische Bekleidungsfirma Hennes und Mauritz für eine Werbekampagne, die bei den Kunden schlecht ankam.

Share