weltkunstbulletin.com

Sport

München hat neuen Geschäftsführer: Scharold folgt auf Fauser

Share
Hasan Ismaik

Am Mittwoch wird sich der neue Geschäftsführer um 14 Uhr den Medien vorstellen. Seine Nachfolge steht für etwas nicht selbstverständliches bei den Löwen: Kontinuität. Das gab der deutsche Fußball-Regionalligist in der Nacht auf Dienstag bekannt.

Michael Scharold (r.) beerbt bei 1860 München Markus Fauser (l.) als Geschäftsführer.

Der 37-jährige Scharold hatte davor die kaufmännische Abteilung des Vereins geleitet. Es sei ein Glücksfall, diese wichtige Position aus den eigenen Reihen heraus besetzen zu können, erklärte der scheidende Geschäftsführer Fauser. Scharold hat die letzten Monate eng mit Ex-Geschäftsührer Markus Fauser (40/Vertrag endete zum 31.12.2017) zusammengearbeitet, war auch schon unter Kurzzeit-Löwen-Boss Ian Ayre (54/kündigte am 30.Mai) tätig. "Zusammen mit Herrn Fauser konnte ich im abgelaufenen Jahr mitwirken, Ruhe in das operative Geschäft der KGaA (Kommanditgesellschaft auf Aktien) zu bringen", berichtete der Diplom-Kaufmann. "Zu diesem erhielt ich positive Signale, die mich für die Bewerbung als Geschäftsführer massiv bestärkt haben". Der formale Übergang der Geschäftsführung sei nach einer Beiratssitzung am Montag mit Wirkung zum Dienstag vollzogen worden, hieß es in der Mitteilung.

"Wir bedauern das Ausscheiden von Markus Fauser". Der Verlust wird aber durch das interne Aufrücken von Michael Scharold sehr gut kompensiert. Die Löwen starten am 24. Februar beim 1. FC Nürnberg II in die verbleibende Saison, die sie mit dem Aufstieg krönen wollen.

Share