weltkunstbulletin.com

Unterhaltung

Fast Eddie Clarke ist tot

Share
Fast Eddie bei einem Live Auftritt im Jahr 1982

London - Eddie Clarke ist im Alter von 67 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben. Als Gastmusiker trat er auch nach seinem Motörhead-Ausstieg noch vereinzelt mit der Band auf.

Ted Carroll, Gründer der britischen Plattenfirma Chiswick Records, hatte den Tod des Musikers am Donnerstag bei Facebook bekannt gegeben.

Clarke befand sich im Krankenhaus wegen einer Lungenentzündung und verstarb dort. An dieser Erkrankung starb er am 10. Januar.

Der ehemalige Motörhead-Gitarrist, Edward Allan Clarke, genannt "Fast Eddie Clarke", ist tot.

"Man wird sich immer an seine legendären Riffs erinnern", erklärte Phil Campbell, von 1984 bis 2015 Motörhead-Gitarrist und damit Nachfolger von "Fast" Eddie. Er verließ MOTÖRHEAD 1982 aufgrund musikalischer Unstimmigkeiten und wurde kurzfristig von Brian Robertson ersetzt. Kurz darauf erlag am 28. Dezember 2015 der markante Motörhead-Frontmann und -Bassist Lemmy Kilmister einem Krebsleiden.

Bereits 1982 stieg Clarke aus der Gruppe aus, nachdem es schwerwiegende kreative Differenzen wegen der Platte "Iron Fist" gab. Die drei würden jetzt bestimmt im Himmel zusammen jammen, "und wer genau hinhört, wird sie hören können".

Share