weltkunstbulletin.com

Welt

Millionen erbeutet - Überfall Pariser Hotel

Share
Polizeiauto vor Gebäude

Drei Verdächtige konnte die Polizei festnehmen, die zwei anderen konnten fliehen. "Wir haben einen lauten Krach gehört und viel Radau auf der Strasse", sagte ein Hotelangestellter. Den beiden anderen gelang die Flucht. "Man sagte uns, es ist ein bewaffneter Überfall".

Polizisten, die in dem Viertel auf Steife gingen, gelang es kurz nach dem Überfall, drei der mutmaßlichen Täter festzunehmen. Mehrere Straßen rund um das Ritz wurden abgeriegelt. Die Pariser Staatsanwaltschaft eröffnete Ermittlungen wegen bandenmässigen bewaffneten Diebstahls.

Das Ritz am eleganten Vendome-Platz ist eines der bekanntesten und geschichtsträchtigsten Luxushotels der französischen Hauptstadt. In der Nachbarschaft befinden sich mehrere Luxus- und Juweliergeschäfte. Die Polizei verstärkte deswegen die Sicherheitsvorkehrungen in dem Stadtteil. Dabei entwendeten sie Schmuck im Wert von knapp vier Millionen Euro aus Vitrinen, in denen mehrere Juweliere ausstellten.

Paris - Das Luxushotel "Ritz" in Paris wurde am Mittwochabend von fünf schwer bewaffneten Gangstern überfallen!

Eine besonders hohe Beute wurde im Oktober 2016 nicht bei einem Juwelier gemacht, sondern bei US-Fernsehstar Kim Kardashian. Die Beute hatte einen Gesamtwert von neun Millionen Euro.

Share