weltkunstbulletin.com

Sport

FC Bayern eröffnet Rückrunde: Wagner hofft auf Debüt

Share
FC Bayern Muenchen Doha Training Camp

Der Vorsprung ist komfortabel, aber wir haben ihn uns hart erarbeitet, natürlich auch unter Mithilfe der Konkurrenz. Gerade offensiv sei der Tabellenvierte, bei dem sich ÖFB-Legionär Julian Baumgartlinger mit neuer Kurzhaarfrisur präsentierte, mit Talenten wie Leon Bailey (20), Julian Brandt (21) oder Kai Havertz (18) herausragend besetzt. "Das ist gleich ein schönes Spiel", sagte der deutsche Teamstürmer Sandro Wagner, der erst im Winter von Hoffenheim in seine Heimatstadt München wechselte und nun gleich im Eröffnungsspiel der Rückrunde im Fokus stehen dürfte. Die Bayern-Profis freuen sich auf die erste Herausforderung. Die Mannschaft ergänzt sich sehr gut und hat eine starke Mischung an Spielern. Zudem scheint sich Heynckes nach der ungewöhnlichen Mini-Vorbereitung nicht so sicher über den Leistungsstand seiner Mannschaft zu sein: "Bereit sind wir schon, aber es ist anders gewesen als in den Jahren zuvor".

Sandro Wagner ist für den Rückrundenauftakt der Bundesliga gewappnet.

Wagner für Lewandowski - diesen Automatismus auf der Position des Mittelstürmers wollte Heynckes vorab nicht bestätigen. "Ich bin bereit", betone Wagner nach zwei Testspieleinsätzen und riesigem Engagement im Training. "Ein bisschen Anpassung braucht man schon", gestand der Angreifer. Funktioniert der Nationalstürmer als Lewandowski-Ersatz? Wer war da Trainer?", fragte Heynckes in der Pressekonferenz am Freitag, und die Antwort lautete selbstredend: "Heynckes. "Über den Erfolg kann eine Dynamik entstehen", bemerkte Heynckes, unter dem die Münchner wieder nahezu unschlagbar geworden sind. 15 Siege in 16 Spielen nach seiner Rückkehr auf die Trainerbank des deutschen Rekordchampions haben Träume geweckt. Heynckes rückt nicht ab von seinem von Anfang an verkündeten Fahrplan: Im Sommer ist Schluss! "Zu meiner Situation habe ich alles gesagt". Und dazu werde ich auch nie mehr etwas sagen. Da können Sie [als Journalisten] Kopfstände und Gymnastik machen, es wird sich nichts daran ändern.

Share