weltkunstbulletin.com

Welt

Mutter verkauft ihren Neun- jährigen Sohn zum sexuellen Missbrauch, Polizei sprengt Pädophilenring

Share
Grafik LKA Baden-Württemberg via Presseportal

Das Martyrium welches das Kind jahrelang durchmachen musste, vermag man sich nicht vorstellen. Beide befinden sich seit September in Untersuchungshaft. Das Kind wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft Freiburg inzwischen befreit und der Obhut staatlicher Behören übergeben.

Polizei und die Staatsanwaltschaft haben einen Pädophilenring im Großraum Freiburg zerschlagen. Hier wurden die Ermittlungen fortgeführt.

Unter ihnen ist ein 49-jähriger deutscher Soldat, der in seiner Kaserne der deutsch-französischen Brigade im Elsass festgenommen worden war.

Laut LKA Baden-Württemberg handelt es sich bei dem Komplex mit insgesamt acht Verdächtigen um den schwerwiegensten Fall sexuellen Missbrauchs, den die Behörde bislang bearbeitet habe.

Der Mutter des Jungen und ihrem 37 Jahre alten Lebensgefährten werden nicht nur eigene, mit Gewalt und Drohung einhergehende Missbrauchshandlungen an dem Jungen zur Last gelegt. Ihnen wird auch vorgeworfen, den Jungen anderen Männern entgeltlich für Missbrauchshandlungen überlassen sowie teilweise sexuellen Missbrauch mit diesen gemeinsam begangen zu haben. Ein 40-jähriger Verdächtiger kommt aus dem Großraum Freiburg. So wurde bereits Anfang Oktober ein 43-Jähriger Mann festgenommen, der von Schleswig-Holstein aus nach Karlsruhe gereist war, um das Missbrauchsopfer aus dem Raum Freiburg zu treffen. So will der Spiegel aus Justizkreisen erfahren haben, dass die Peiniger des neunjährigen Jungen angeblich eine vierstellige Summer an die Mutter bezahlt haben, damit sie ihnen die Vergewaltigungen und Misshandlungen ermöglicht. Ausserdem hatte er im Vorfeld Tötungsfantasien im Zusammenhang mit einem Kindesmissbrauch geäussert. Bei seiner Festnahme hatte der Mann einen Rucksack mit Fesselutensilien dabei.

Bei den weiteren Ermittlungen des Landeskriminalamts Baden-Württemberg wurde auch Filmmaterial aufgefunden, das den sexuellen Missbrauch eines Mädchens zeigt. Als mutmasslicher Täter konnte der 32-jährige Vater des Mädchens identifiziert werden.

Dieser wurde bereits Ende November 2017 festgenommen.

Share