weltkunstbulletin.com

Sport

FCB-Kicker Akanji wechselt für über 20 Millionen Euro zu Dortmund

Share
Schweizer Manuel Akanji könnte bald beim BVB spielen

Um zu sehen, wo der BVB in der Hinrunde die größten Probleme hatte, benötigt man keinen Fußballlehrer-Schein: Die Dortmunder stellten zwar mit 39 Treffern den gefährlichsten Angriff der Bundesliga, 24 Gegentore allerdings waren weit weniger imposant. Es fehlte der Mannschaft nicht nur insgesamt an defensiver Stabilität, sondern auch individuell an Leistungsstärke und Form. Die Schweizer Zeitung "Blick" berichtete, dass Akanji bereits am Samstag Basels Trainingslager in Marbella verlassen habe, um nach Dortmund zu reisen.

Für den BVB wäre Akanji die dringend benötigte Verstärkung im Abwehrzentrum. Der Transfer des 22 Jahre alten Verteidigers vom FC Basel ist nach übereinstimmenden Medienberichten perfekt. Vom Spieler sickerte durch, dass er sich einen Wechsel zum BVB sehr gut vorstellen könne.

Während es in Dortmund noch vor wenigen Tagen hieß, man mache dieses Wettbieten nicht mit, scheint nun eine Einigung erzielt. Der reine Fixbetrag beläuft sich laut "Kicker" auf weniger als 20 Millionen Euro.

Der neue Trainer Peter Stöger setzte nach der Entlassung seines Vorgängers Peter Bosz dann auch nicht zufällig bei der Defensivarbeit an.

Akanji würde damit zum zweitteuersten Schweizer Fußballer auf.

Dortmund. Borussia Dortmund steht kurz vor der Verpflichtung des Schweizer Innenverteidigers Manuel Akanji.

Share