weltkunstbulletin.com

Geschäft

Ryanair verbietet Trolleys und Rucksäcke als Handgepäck

Share
Ryanair verbannt Handgepäck fast vollständig aus dem Flugzeug- mit einer Ausnahme

Wer mit Ryanair fliegt, darf zukünftig keine Koffer oder Rucksäcke mehr mit an Bord nehmen - es sei denn, er zahlt. Damit verschärft die Billigairline erneut die Handgepäck-Regeln.

Zum neuen Jahr hat sich Ryanair eine neue Geldmaschinerie ausgedacht. Passagiere müssen sich künftig daran gewöhnen, weniger Gepäck mit in die Kabine nehmen zu können.

Künftig dürfen nur noch Kunden, die für ihren Flug Priority Boarding buchen (Kosten: fünf Euro), zwei Handgepäckstücke an Bord bringen - ein Handgepäckstück mit den Maßen 55x40x20 cm und eine kleine Tasche (35x20x20 cm). So soll die Zahl der Passagiere mit zwei Gepäckstücken am Gate verringert werden.

Weil der Platz in den Gepäckablageflächen nicht ausreicht, ist nun Schluss damit. Sie dürfen nur ein kleines Handgepäckstück an Bord nehmen. Dadurch komme es nicht selten zu Verspätungen, wie es heißt.

Die irische Fluglinie Ryanair ändert ihre Gepäckbestimmungen.

Share