weltkunstbulletin.com

Medizin

Forscher: Durch Zecken übertragene FSME-Fälle breiten sich nach Norden aus

Share
FSME-Infektionen breiten sich nach Norden aus

Wissenschaftler sagen aber, es gebe keinen Trend nach oben, die Zahlen seien von Jahr zu Jahr unterschiedlich. Ob ein Jahr zeckenreich wird, hängt von vielen Faktoren wie etwa dem Wetter ab. Doch zuletzt hätten sich demnach auch vermehrt Menschen an der niedersächsisch-niederländischen Grenze, in privaten Gärten in Berlin oder auch in Stadtparks in Mecklenburg-Vorpommern angesteckt. Das Robert-Koch-Institut registrierte im vergangenen Jahr bundesweit 481 Erkrankungsfälle - und damit mehr als in den Jahren davor. Insgesamt stelle die Fülle der Phänomene - neue Arten, wechselnde Hot-Spots und jährlich stark schwankenden Erkrankungszahlen - die Forschung zunehmend vor Rätsel.

Experten beobachten einzelne Infektionen mit Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) im Norden Deutschlands. Wie ein solcher Erkrankungsherd in der Natur entstehe oder verschwinde, sei noch nicht geklärt, so Ute Mackenstedt, Leiterin des Fachgebiets Parasitologie an der Uni Hohenheim. Mit 186 Fällen liege sie allerdings noch unter den Rekordjahren von 2011 und 2006 mit mehr als 210 beziehungsweise 288 Fällen. "Wir haben eine Dynamik, die wir nicht verstehen", sagte Gerhard Dobler, Leiter des Münchener Konsiliarlabors für FSME.

Der relativ neue Übertragungsweg bei FSME über Rohmilch von infizierten Weidetieren habe auch im vergangenen Jahr eine Rolle gespielt. Zwei Wochen später wurde es sehr warm und wieder zwei Wochen später gab es einen großen Krankheitsausbruch. 2017 seien acht solcher Fälle registriert worden, berichtete Mackenstedt. In der Regel wird die Krankheit durch Zeckenstiche auf den Menschen übertragen.

Anstatt nachträglich Statistiken auszuwerten, soll künftig ein Computermodell erlauben, Prognosen zum Zecken-Risiko an verschiedenen Orten und zu verschiedenen Zeiten abzugeben. Das Virus kann grippeähnliche Beschwerden bis hin zu einer gefährlichen Hirnhautentzündung verursachen und wird von Zecken übertragen, zumeist vom Gemeinen Holzbock. Süddeutschen Zeckenkongresses an der Universität Hohenheim.

Share