weltkunstbulletin.com

Welt

Leica-Kamera für 2,4 Millionen Euro versteigert

Share
Weltrekord! Diese Leica-Kamera wurde gerade für 2,34 Millionen Franken versteigert

Den Zuschlag für die "0-Serien Leica" erhielt am Samstag ein privater Sammler aus Asien. Nach Angaben des auf Kamera-Versteigerungen spezialisierten Wiener Auktionshauses Westlicht handelt es sich bei dem Gerät um eine große Rarität - und nun um die teuerste Kamera der Welt. 2 Jahre, bevor die erste Leica offiziell auf den Markt kam, hatte Ernst Leitz 1923 rund 25 dieser Testkameras produziert. Die Kamera aus 1923 ging an einen privaten Sammler aus Asien.

Im Originalzustand erhalten sind davon wohl nur mehr 3 Stück. Vor der Versteigerung hatte Westlicht den Schätzpreis auf 700.000 bis 900.000 Euro beziffert.

Den Rekordpreis von 2,4 Millionen Euro inklusive Aufgeld erklärt man sich bei Westlicht nicht zuletzt mit dem guten Zustand der Kamera.

Wer Freude an schönen Fotografien hat, für den ist Instagram ein wahres Paradies. Besonders gerne fotografiert sie historische Bauwerke und Details von alten ...

Share