weltkunstbulletin.com

Welt

Nach Anschlag auf Spion neue Spuren

Share
Ermittlungen in Salibury

Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach dem Giftanschlag auf den russischen Doppelagenten Sergej Skripal haben die Ermittler offenbar neue Hinweise. Die Behörden bestätigten am Sonntag den Fund in einem Pub und einem Restaurant.

Zuvor hatte bereits der britische Sender BBC in der Nacht zum Sonntag darüber berichtet. Er berief sich auf Ermittler. Der 66-jährige Skripal und seine 33-jährige Tochter Yulia sollen dort am vergangenen Wochenende nur wenige Stunden vor ihrem Zusammenbruch auf einer Parkbank in der südenglischen Kleinstadt Salisbury gegessen haben. Sie wurden der Polizei zufolge Opfer eines Attentats mit Nervengift. Beide sind noch im Krankenhaus, ihr Zustand soll weiter kritisch sein. Ein Polizist wurde schwer verletzt.

Share