weltkunstbulletin.com

Welt

Auf A14 bei Leipzig: Geisterfahrer-Unfall entwickelt sich zu Massencrash - zwei Tote

Share
Für den Geisterfahrer kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb noch an der Unfallstelle

Dabei, starb ein Autofahrer und auch der Unfallverursacher kam ums Leben.

Der mutmaßliche Verursacher und der Fahrer eines weiteren Autos starben. Außerdem wurden vier Unfallbeteiligte verletzt, einer davon schwer.

Mindestens ein Insasse der Unfallwagen wurde den Angaben der Polizei zufolge zudem schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

In einem der beiden anderen in den Unfall verwickelten Autos wurden drei Menschen im Alter von 52, 34 und 16 Jahren leicht verletzt.

Rettungskräfte und Mitarbeiter des Unfalldienstes waren auch am späten Abend noch vor Ort.

Die Autobahn musste rund um die Unfallstelle für mehrere Stunden gesperrt werden, den Rettungskräften bot sich ein chaotisches Bild - die Trümmerteile waren auf rund 200 Metern über die Straße verteilt. Zur Identität der Opfer gab es zunächst keine näheren Informationen.

Warum der 85-Jährige sein Fahrzeug auf freier Strecke wendete, sei "noch völlig unklar", so der Sprecher.

Share