weltkunstbulletin.com

Geschäft

Eurowings übernimmt Lufthansa zieht seine Langstrecken-Jets aus Düsseldorf ab

Share
Eurowings übernimmt Lufthansa zieht seine Langstrecken-Jets aus Düsseldorf ab

Lufthansa hatte von Düsseldorf aus einst das komplette Kurz- und Mittelstrecken-Programm abgedeckt und bis zu fünf Langstrecken-Destinationen in den USA und Kanada.

Lufthansa zieht sich aus Düsseldorf zurück. Jetzt wurde den noch verbliebenen Mitarbeitern des fliegenden Personals der "Lufthansa Classic" mitgeteilt, dass die Station dicht macht. Das heißt: Künftig wird Lufthansa nur noch von den Drehkreuzen Frankfurt und München fliegen. Der Hauptgrund ist, dass die Airline ihren traditionellen Direktflug vom Rhein nach New York (Flughafen Newark) aufgeben wird. Auch die erst im Winter neu gestartete Verbindung nach Miami geht an die Tochter. Die Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben. Am 20. März sollen Verhandlungen über einen Interessenausgleich und einen Sozialplan beginnen.

Trotz der Lufthansa-Entscheidung: Der Airport boomt - Condor, Eurowings, Ryanair, Easyjet und Co. alle wollen anch Düsseldorf. Eurowings werde künftig in Düsseldorf mit insgesamt 40 Flugzeugen eine deutlich stärkere Präsenz vor Ort haben, als es Lufthansa hatte. Der Grund ist die Insolvenz von Air Berlin. Die verbliebenden Mitarbeiter, die zuletzt von Düsseldorf aus für die täglichen New York-Flüge sowie für Flüge von Frankfurt aus eingesetzt wurden, wird ein Wechsel zu den Kabinen-Standorten Frankfurt und München angeboten.

Auch bei Kurz- und Mittelstrecken-Flügen ist Lufthansa als Original-Marke seit mehreren Jahren nicht mehr in Düsseldorf aktiv.

Denkbar ist, dass sich einige Flugbegleiter der Lufthansa zuerst eine Abfindung auszahlen lassen und anschließend bei Eurowings zu schlechteren Bedingungen weitermachen.

Share