weltkunstbulletin.com

Welt

Rami Hamdallah entgeht Anschlag

Share
Rami Hamdallah entgeht Anschlag

Ein Sprengsatz ist heute neben einem Konvoi des palästinensischen Ministerpräsidenten Rami Hamdallah detoniert. Es gebe keine Berichte von Verletzten. Nach Aussage des Innenministeriums fuhr der Konvoi trotz der Explosion weiter.

Eine Quelle aus lokalen Sicherheitsbehörden teilte gegenüber der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti mit, dass hinter der Tat Aktivisten von Dschihadisten-Gruppierungen, die gegen die Hamas kämpfen, und Terroristen, die ideologisch dem "Islamischen Staat"* (IS; auch Daesh) nahestehen, vermutet würden.

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas sehe die Schuld für den Vorfall bei den Hamas, berichtete die offizielle Nachrichtenagentur Wafa. Die Hamas kritisierte Abbas dafür, sie für den Vorfall verantwortlich zu sehen.

Hamdallah sprach anschließend bei der Einweihung einer Kläranlage. Hamdallah erklärte, er fühle sich der Einheit der beiden Palästinensergebiete verpflichtet. "Wir werden nach Gaza zurückkommen, und wir werden unsere Anstrengungen für die Einheit fortsetzen". Drei Fahrzeuge wurden durch die Explosion beschädigt, sieben Sicherheitsbeamte wurden leicht verletzt.

Die Fatah-Partei von Abbas und die Hamas hatten nach mehr als zehn Jahren Bruderzwist am 12. Oktober in Kairo ein Versöhnungsabkommen vereinbart. Die von der internationalen Gemeinschaft unterstützte Fatah hatte 2007 nach einem Bürgerkrieg im Gazastreifen die Kontrolle an die islamistische Hamas verloren. Die Hamas bezeichnete den Anschlag als ein Verbrechen und den Versuch, der Sicherheit des Gazastreifens und der Einheit mit der Fatach Schaden zuzufügen. Im Dezember sollte die Regierung des Gazastreifens an Palästinenserchef Abbas und der Regierung der Autonomiebehörde in Ramallah übergeben werden. Die Hamas spricht Israel das Existenzrecht ab und wird von der EU, der USA und Israel als Terrororganisation eingestuft. Israel hat eine Blockade des Küstengebiets verhängt, die mittlerweile von Ägypten mitgetragen wird.

Share