weltkunstbulletin.com

Welt

Ins Rutschen geraten: Busunfall mit mehr als 30 Verletzten in Österreich

Share
Busunfall in Österreich

Mindestens 36 Menschen sollen verletzt worden sein.

Laut lokalen Medien wie der Zeitung "Südkurier" kam ein Reisebus am Mittwoch in Gosau, 30 Kilometer südöstlich von Salzburg, auf verschneiter Straße ins Rutschen und prallte gegen die Grundstücksmauer eines Hotels. Für die Einsatzkräfte sei Großalarm ausgelöst worden. 35 Touristen seien leicht verletzt worden.

Laut der Nachrichtenagentur APA wurde der kroatische Fahrer schwer verletzt.

Dem Bericht zufolge ereignete sich der Unfall in etwa 700 Metern Höhe am Pass Gschütt in der Nähe des 13 000-Einwohner-Stadt Gmunden im Salzkammergut.

Österreichischen Medienberichten zufolge soll es sich bei den Verunglückten um eine asiatische Reisegruppe handeln.

Der Alpenpass, an dem der Unfall passierte, liegt an der Grenze zwischen den Bundesländern Salzburg und Oberösterreich.

Share