weltkunstbulletin.com

Technologie

Apple bestätigt: Neuer Mac Pro wird erst 2019 fertig

Share
Mac Pro Apple Mac Pro 2013 Apple Mac Pro	Bildquelle Apple

Wie der Nachfolger des aktuellen Mac Pro (im Bild) aussehen soll, bleibt weiter ein Geheimnis. "Das ist nichts für dieses Jahr". Ende letzten Jahres hat der kalifornische Tech-Konzern nun zunächst einen iMac Pro herausgebracht - der allerdings auch so gut wie nicht erweiterbar ist. Dafür wollen sie genau auf die Nutzer hören. Vor rund einem Jahr kündigte Apple dann eine rundum neu konzipierte Neuauflage des Mac Pro an, ohne jedoch einen Release-Zeitpunkt, Preis oder sonstige Pläne offenzulegen. Apple hatte ursprünglich nur gesagt, dass der Mac Pro 2017 nicht mehr kommen würde, was zu Spekulationen führte, dass das Gerät 2018 kommt.

"Wir möchten transparent sein und offen mit unserer Pro-Community kommunizieren, dass der Mac Pro ein Produkt aus dem Jahr 2019 ist". Während der iMac Pro schon erhältlich ist, wird der neue und modulare Mac Pro erst 2019 fertig. Die Frage, wann der neue Rechner erscheint, beschäftigt professionelle Nutzer von Apple-Technik bereits seit April 2017. Nun ist klar, dass sich Apple sehr viel Zeit nehmen wird. Grob umrissen wurde lediglich der Prozess, in dem der neue Mac entwickelt wird: Ein eigens zusammengestelltes Team soll - unter anderem in Zusammenarbeit mit professionellen Anwendern - typische Workflows erarbeiten. Der alte Mac Pro im Desktop-Gehäuse konnte dagegen mit neuer Hardware ausgerüstet werden.

Apple teilte weiterhin mit, dass der Konzern den Mac Pro spezifisch für professionelle Arbeitsabläufe optimieren will. Wer auf den neuen Mac Pro wartet, wird diesen nicht vor 2019 in den Händen halten, bestätigt John Ternus, Vice President of Hardware Engineering im Interview mit TechCrunch.

Share