weltkunstbulletin.com

Welt

Drei Deutsche Radler auf Mallorca überfahren

Share
Auf Mallorca ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall mit deutschen Radfahrern

Nach MZ-Informationen wurden drei der Verletzten von Manacor ins Landeskrankenhaus von Son Espases nach Palma de Mallorca verlegt.

Folgenschwerer Unfall auf Mallorca: Am Donnerstagvormittag (5.4.) hat ein Porsche Cayenne gegen 9.30 Uhr Teilnehmer einer Gruppe von 15 deutschen Fahrradfahrern auf der Landstraße Ma-15 nahe Capdepera im Nordosten der Insel überrollt. Die Ursache des Unfalls ist demnach noch unbekannt.

Der Zustand einer der drei schwerverletzten Personen sei kritisch, hieß es. Sechs der Sportler seien nur leicht verletzt worden, die restlichen sechs unversehrt davongekommen.

Mehrere Krankenwagen trafen kurz darauf an der Unfallstelle ein, versorgten die Verletzten.

Das Unfallfahrzeug wurde den Angaben zufolge von einer Spanierin gesteuert. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet und die Fahrerin in Gewahrsam genommen. Gegen die Fahrerin wird als Beschuldigte ermittelt, derzeit wird geprüft, ob sie möglicherweise unter Drogeneinfluss gestanden haben könnte. Jedes Frühjahr zieht es hunderttausende Radsportler auf die Ferieninsel. Im Februar fand eine Simulation nahe Algaida statt, wie man Radfahrer ordnungsgemäß überholen sollte. Augenzeugen berichteten, dass die Frau unmittelbar vor dem Zusammenstoß abgelenkt gewesen sein soll.

Aus welchem deutschen Bundesland die Gruppe der Radsportler stammt, wurde zunächst nicht bekannt. Die "Mallorca Zeitung" berichtete, es handele sich um eine Gruppe von 30- bis 40-Jährigen, die seit Jahren in derselben Besetzung auf die Insel komme, um an einem Trainingscamp teilzunehmen.

Der Unternehmer veranstaltet seit 20 Jahren Aufenthalte für Triathleten auf Mallorca.

Share