weltkunstbulletin.com

Sport

Nagelsmann lobt Kovac: "Chapeau, Chapeau, Chapeau!"

Share
Eintracht Frankfurt- Hannover 96

Vor dem Trainer der Eintracht, Nico Kovac, zieht Nagelsmann den Hut. So viele Spieler aus verschiedenen Ländern mit verschiedenen Sprachen zu einer Einheit zu formen, die nicht nur kämpft, sondern richtig guten und total stabilen Fußball spielt. "Chapeau, Chapeau für deine Arbeit", trällerte er auf der Pressekonferenz ein Ständchen für den Trainer, der laut Nagelsmann einen sensationellen Job macht. Niederlagen sind bislang immer Siege gefolgt, was gerade bei einer Auswärtsschwäche wie in dieser Rückrunde durchaus hilfreich ist und die Hoffnung der Frankfurter Fans nährt, dass auf die unglückliche Niederlage in Bremen am Sonntag, 18 Uhr, ein Sieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim folgen könnte.

In der Offensive darf zudem Confed-Cup-Sieger Kerem Demirbay, der unter der Woche seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 verlängert hatte, nach überstandener Verletzung wieder auf einen Einsatz hoffen. "Er ist wieder einsatzfähig am Sonntag, er ist sehr fit", so TSG Coach Julian Nagelsmann, der ein umkämpftes Spiel erwartet. Außerdem ist U21-Europameister Nadiem Amiri eine Alternative für das Mittelfeld. Die seit fünf Bundesligaspielen ungeschlagenen Hoffenheimer holten vier Punkte aus den letzten beiden Gastspielen und sind mit 21 1:0-Führungen zweitbeste Starter hinter dem FC Bayern. In der Partie gegen die Kraichgauer kann Kovac auch auf Verteidiger Marco Russ bauen, der nach einer Zehen-Blessur wieder einsatzbereit ist.

Share