weltkunstbulletin.com

Geschäft

Audi baut den Playstation-Elektro-Sportler in Echt

Share
Der Audi e-tron Vision Gran Turismo feuert mit 815 PS um die Ecken

In unserem Entwicklungslabor Motorsport bauen wir unsere Kompetenzen bei E-Mobilität kontinuierlich aus und sammeln wertvolle Erfahrungen, auch unter Extrembedingungen. "Mit dem Audi e-tron Vision Gran Turismo Renntaxi machen wir Elektromobilität für unsere Kunden und Gäste im Rahmen der Formel-E-Rennen erlebbar - mitten in den Metropolen dieser Welt".

Die Stadtkurse der Formel E können ab dem Rennen in Rom, das am 14. April stattfindet, als Beifahrer im Audi e-tron Vision Gran Turismo erlebt werden. Das dafür entwickelte Einzelstück wurde von Mitarbeitern des Audi-Vorseriencenter in elf Monaten entwickelt und gefertigt. Vorbild war der e-tron Vision Gran Turismo aus dem PlayStation-Spiel Gran Turismo.

Audi hat den e-tron Vision Gran Turismo tatsächlich gebaut.

"Seit knapp 20 Jahren arbeitet Audi mit Sony und Polyphony Digital, den Entwicklern von, Gran Turismo", zusammen. Damit kommt erstmals ein für virtuelle Rennen auf der PlayStation entwickeltes Fahrzeug voll funktionsfähig auf realen Rennstrecken zum Einsatz. "Darauf sind wir besonders stolz", sagt Audi-Chefdesigner Marc Lichte. "In diesem Auto stecken zahlreiche Elemente unserer neuen Designsprache, zum Beispiel der invertierte Singleframe in Wagenfarbe, der typisch für unsere neuen e-tron-Modelle sein wird". "Er sieht aus wie ein schnittiger Sportwagen, der in Audis neueste Designprinzipien gehüllt wurde, doch er ist auch eine Hommage an den berühmten Audi 90 IMSA GTO, der 1989 an der nordamerikanischen IMSA-Serie teilnahm", wird von offizieller Seite verraten. Das Auto war mit seiner Kombination aus konsequentem Leichtbau und quattro-Antrieb gepaart mit einem leistungsstarken Fünfzylinder-Turbomotor damals seiner Zeit weit voraus. Wer sich jetzt beim Anblick des Audi e-tron Vision Gran Turismo verdutzt die Augen reibt und sich denkt, dass er diesen Traum eines Rennflitzers schon irgendwo gesehen hat, der täuscht sich nicht.

Wie der Name E-Tron andeutet, handelt es sich um ein rein elektrisch angetriebenes Rennfahrzeug, dessen drei Motoren - einer an der Vorderachse, zwei an der Hinterachse - zusammen 600 kW/815 PS mobilisieren. Dabei kommen einzelne Komponenten aus dem zukünftigen Audi e-tron zum Einsatz. Es wird eine Gesamtleistung von 950 kW (1.292 PS) geboten. Bei einem Leergewicht von 1450 Kilogramm verfügt der Elektro-Rennwagen über ein Leistungsgewicht von 1,78 Kilogramm pro PS bei einer Gewichtsverteilung von 50:50 Prozent zwischen Vorder- und Hinterachse. Genug Leistung, um den 1.450 Kilogramm schweren Boliden.in 2,5 Sekunden auf 100 km/h zu beschleunigen. Am Steuer sitzen die ehemalige DTM-Pilotin Rahel Frey aus der Schweiz oder Le-Mans-Sieger Dindo Capello aus Italien.

Share